Torsten Herbst

Ansiedlung der „Agentur für Sprunginnovationen“ in Leipzig ist großartiger Erfolg für Sachsen

Zur heutigen Entscheidung der Bundesregierung, die neue „Agentur für Sprunginnovationen“ in Leipzig anzusiedeln, erklärt der sächsische FDP-Bundestagsabgeordnete Torsten Herbst:

„Die Ansiedlung der ‚Agentur für Sprunginnovationen‘ in Leipzig ist ein großartiger Erfolg und wichtiges Signal, das weit über die Region hinaus reicht. Es ist ein wohlverdientes Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung für die erfolgreiche Entwicklung Sachsens. Mit ihrer Innovationskultur und Start-Up-Szene ist die Stadt Leipzig ein hervorragender Standort. Besonders erfreulich ist, dass der Beschluss der unabhängigen Föderalismuskommission von 1992, neue Bundesbehörden grundsätzlich in den neuen Ländern zu etablieren, endlich umgesetzt wird.

Für Sachsen und Mitteldeutschland ist es ein großer Gewinn, dass hier an innovativen Zukunftstechnologien nicht nur geforscht wird, sondern diese auch umgesetzt werden. Bei einer erfolgreichen Umsetzung des Agenturkonzepts kann eine wirkliche internationale Strahlkraft entstehen. Die neue Agentur kann damit einen großen Gewinn für wirtschaftliche Innovationen, Fachkräftegewinnung, Unternehmensgründungen und die Zusammenarbeit von Wirtschaft und sächsischen Hochschulen schaffen.“

 

Hintergrund:

Die Agentur für Sprunginnovationen soll bahnbrechenden Innovationen „Made in Germany“ zum Durchbruch verhelfen. Ziel ist es, dass aus Ideen viel mehr als bisher auch erfolgreiche Produkte entstehen – zum Beispiel bei Zukunftstechnologien wie der Künstlichen Intelligenz sowie bei Klimaschutz oder Gesundheit. Der Agentur sollen in den kommenden zehn Jahren Mittel von rund einer Milliarde Euro zur Verfügung stehen.